0

Schwerer Verkehrsunfall auf der Nordhorner Straße

04.05.2021 | Stand 04.05.2021, 14:30 Uhr

Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Dienstagvormittag (04.05., 08.50 Uhr) ereignete sich auf der Nordhorner Straße ein schwerer Verkehrsunfall.
Zwei Männer verletzten sich schwer. Ein dritter erlitt leichte Verletzungen.
Ein 62-jähriger Gütersloher befuhr die Nordhorner Straße in Richtung Avenwedde Bhf. und beabsichtigte einen vor ihm herfahrenden Skoda zu überholen. Ersten Erkenntnissen nach kam es während des Überholvorgangs zwischen den Mercedes und dem Skoda eines 34-jährigen Güterslohers zu einem seitlichen Zusammenstoß. In der Folge stieß der 62-jährige Mann mit seinem Mercedes mit einem aus der Gegenrichtung entgegenkommenden Richtung Alfa Romeo eines 74-jährigen Verlers zusammen.
Der 47-Jährige und der 62-Jährige erlitten schwere Verletzungen und musste durch Kräfte der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden.
Beide Männer wurden vor Ort notärztlich versorgt und mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gefahren.
Der 34-jährige Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
Der Mercedes und der Alfa Romeo wurden zur Beweissicherung sichergestellt. Alle drei Autos waren stark beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 100.000 Euro.
Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Bereich rund um die Unfallstelle voll gesperrt.
Rückfragen bitte an:
Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4906547

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

NW News

Jetzt installieren