NW News

Jetzt installieren

0

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss Unfall verursacht

20.04.2021 | Stand 20.04.2021, 06:00 Uhr

Gütersloh (ots) - Verl (TP) Am frühen Dienstagmorgen (20.04.2021) kam es in Verl zu einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Sürenheider Straße/Am Hüttenbrink. Gegen 03:14 Uhr hatte der Pkw-Fahrer eines stark motorisierten BMW der 7`er Reihe offensichtlich eine Kontrollstelle der Polizei im Bereich der Spexarder Straße in Gütersloh bemerkt und war von dieser mit hoher Geschwindigkeit davon gefahren. Kräfte der Polizei stellten dann gegen 03:16 Uhr das total beschädigte Fahrzeug an der vorgenannten Einmündung fest. Der 28 Jahre alte Fahrzeugführer aus Gütersloh, der nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, verlor offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, beschädigte eine Lichtsignalanlage und durchbrach an der Unfallstelle angebrachte Schutzplanken. Hiernach flog er mit dem Pkw ca. 10 Meter in den angrenzenden Wald und kam dort, ca. 6 Meter tiefer, in einer Senke zum Stillstand. Der Unfallverursacher befreite sich selbstständig aus seinem Pkw und versteckte sich im Gebüsch. Er wurde dort durch die eingesetzten Polizeikräfte gefunden. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief bei der Person positiv. Der Unfallverursacher wurde zur Feststellung möglicher Verletzungen einem Gütersloher Krankenhaus zugeführt, wo zudem die angeordnete Blutprobe entnommen wurde. Das Waldstück wurde durch Polizeikräfte und Kräfte der Feuerwehr nach möglichen weiteren Fahrzeuginsassen abgesucht. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr für die polizeiliche Unfallaufnahme und die Bergung des Pkw ausgeleuchtet. Der beschädigte Pkw wurde, u.a. auch zur Auswertung digitaler Unfallspuren, sichergestellt. Der Unfallort wurde bis 05:15 Uhr weiträumig abgesperrt. Der entstandene Gesamtschaden kann zur Zeit von der Polizei noch nicht beziffert werden. Art und Schwere der Verletzungen stehen bei der Person noch nicht fest. Mögliche Zeugenhinweise zum Unfallgeschehen bitte an die Polizei Gütersloh unter Telefonnummer 05241-869-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Rückfragen bitte an:
Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4893189

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.