0
Fahrrad Zündapp Blue 3.0 - © Gütersloh
Fahrrad Zündapp Blue 3.0 | © Gütersloh

Fahrrad nach Diebstahl sichergestellt - Eigentümer gesucht

20.11.2020 | Stand 20.11.2020, 13:30 Uhr

Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Am Montag (09.11.) versuchte ein bis dahin unbekannter Jugendlicher am Bahnhof Gütersloh, unverschlossen abgestellte Fahrräder zu entwenden. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete dies und konnte den Jungen aufhalten sowie die Polizei informieren, als dieser mit einem Fahrrad der Marke Zündapp, Modell Blue 3.0, flüchten wollte.
Die zeitnah eingetroffenen Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 13-Jährigen Täter ein und stellten das Fahrrad anschließend sicher. Nach bisherigem Stand konnte kein Eigentümer ermittelt werden. Auch wurde das Rad bisher nicht als gestohlen gemeldet.
Die Polizei Gütersloh sucht daher Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem abgebildeten Fahrrad oder dessen Eigentümer geben? Angaben und Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.
Rückfragen bitte an:
Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4769607

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group