0

SHS Dankeschön für die Familienpfleger

Stadt lädt zu einem Frühstück ins Gymnasium ein

17.10.2013

Schloß Holte-Stukenbrock (big). Diese Runde ist ein großes Dankeschön: Zum sechsten Mal lädt die Stadt Menschen aus Schloß Holte-Stukenbrock zu einem Frühstück ein. Der Grund: Sie übernehmen zu Hause Aufgaben für die Gemeinschaft und seien deshalb "eine tragende Säule unserer Gesellschaft".

Der Vormittag für pflegende Angehörige ist in diesem Jahr am Freitag, 15. November, ab 10 Uhr in der Aula des Gymnasiums geplant. "Wir wollen diese Damen und Herren einmal im Jahr etwas hervorheben für ihre Leistung, die sie erbringen", sagt die städtische Pflegeberaterin Monika Geske. Die Einladungen erreicht die Bürger der Stadt über die sechs Pflegedienste. Einen Stapel nahmen gestern bereits Adelheid Menkebehrenshemke (Caritaskonferenz St. Joseph Liemke), Kerstin Raeder (Kreisfamilienzentrum), Andrea Staschke (DRK), Annegret Eckardt (Holter Pflege), Beate Niendorf (Diakonie) und Daniela Steffenfauseweh (Treffpunkt Pflege) mit. Die Pflegedienste in der Stadt verschicken die Einladungen an die Bürger, deren Angehörige sie auch betreuen, die ihre Dienste buchen.

Auf Wunsch wird der Angehörige selbstverständlich betreut, wenn Ehepartner oder Kinder den Termin in der Aula wahrnehmen wollen. Auch wer noch keine Pflegestufe habe oder keinen Pflegedienst in Anspruch nehme, sei willkommen. Betreuung werde auch hier möglich sein, "da findet sich eine Lösung", sagt Monika Geske.

Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren seien sehr positiv. "Viele Teilnehmer haben sich bedankt und sie haben gerne die Möglichkeit genutzt, mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen", sagt Mechthild Reker als Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände. Das soll auch dieses Mal möglich gemacht werden. Dazu gibt es ein bisschen Unterhaltung – was oder wer kommt, verraten die Veranstalter noch nicht. Nur so viel: "Es soll ein fröhlicher Vormittag werden." Schüler des Gymnasiums helfen bei der Bewirtung – und auch gerne mal aus dem Mantel.

Wer keine Einladung mit Antwortkarte über einen Pflegedienst bekommen hat, aber jemanden zu Hause pflegt, kann sich bis Freitag, 8. November, bei Monika Geske anmelden unter Tel. (0 52 07) 8 90 53 14 oder per E-Mail:
⋌monika.geske@gt-net.de