1
Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach weiteren Personen wurde neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber im Kreis Gütersloh eingesetzt. - © Symbolfoto/dpa
Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach weiteren Personen wurde neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber im Kreis Gütersloh eingesetzt. | © Symbolfoto/dpa

Zeugen gesucht Polizeihubschrauber im Kreis Gütersloh unterwegs - mutmaßlicher Einbrecher geschnappt

Ein Autofahrer täuscht Panne an seinem Fahrzeug vor. Wie sich später herausstellt, gehören Kennzeichen und Wagen nicht zusammen. Die Polizei nimmt den Mann fest.

22.11.2022 | Stand 22.11.2022, 14:05 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. In der Nacht zu Dienstag wurden auf dem Gelände eines Abschleppunternehmens an der Otto-Hahn-Straße in Stukenbrock verdächtige Personen beobachtet. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren sie zwar verschwunden, es gab allerdings Spuren eines versuchten Einbruchs. Unbekannte Täter hatten ein Tor aufgehebelt. Es schlossen sich daraufhin umfangreiche Suchmaßnahmen an.

Beamte trafen in unmittelbarer Nähe wenig später einen Autofahrer, der offensichtlich eine Panne an seinem VW T-Roc vortäuschte. Laut aktuellen Angaben der Polizei stellten die Beamten in der Nacht auch fest, dass die angebrachten Kennzeichen an seinem Fahrzeug nicht zu dem Wagen gehörten. Die Eigentumsverhältnisse konnten nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Aufgrund der unmittelbar eingeleiteten Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 33-jährige Pole an dem Einbruch in die Firma beteiligt sein könnte. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach entsprechenden Vernehmungen und der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Mann allerdings wieder entlassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei Gütersloh sucht Zeugen

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach weiteren Personen wurde neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Suchmaßnahmen führten bislang allerdings nicht zur Feststellung weiterer Tatverdächtiger. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Polizei Gütersloh sucht weiterhin Zeugen. Hinweise und Angaben zu verdächtigen Personen oder Wahrnehmungen nehmen die Beamten unter Tel. (0 52 41) 86 90 entgegen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.