0
Bullenreiten wird eine der Disziplinen sein, in denen sich die Teams, die beim "Funny Sunday" antreten, messen müssen - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Bullenreiten wird eine der Disziplinen sein, in denen sich die Teams, die beim "Funny Sunday" antreten, messen müssen | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Schloß Holte-Stukenbrock 50 Jahre SHS: Diese Events sind für die große Feierei geplant

Nach zwei Jahren Wartezeit wird nun doch noch „50 Jahre SHS“ gefeiert. Und die schon lange geplanten Attraktionen sind noch ein bisschen aufgepimpt worden.

Sabine Kubendorff
01.04.2022 , 05:00 Uhr
Hannah Rüsing

Schloß Holte-Stukenbrock. Trotz extrem hoher Corona-Inzidenzwerte wird demnächst in SHS aus Anlass des 50-jährigen Bestehens (eigentlich schon 2020) der Stadt ausgiebig gefeiert. Die Verwaltung glaubt, das verantworten zu können, und setzt auf das Verantwortungsgefühl der Bürger – dass Hygienekonzepte genutzt und Vorsichtsmaßnahmen angenommen werden. Es geht um den „Funny Sunday am 8. Mai, den Stadtbrunch mit Emsfest am 12. Juni und das Senne-Brass-Festival vom 8 bis 10. Juli. Der Überblick:

Funny Sunday

Die Älteren werden sich erinnern: „Spiel ohne Grenzen“ – in den 60er und 70er Jahren ein echter Straßenfeger mit Camillo Felgen („Ich habe Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren“) und Frank Elsner („Verstehen Sie Spaß“) als Moderatoren. Legendär.

„Spiel ohne Grenzen“ gibt’s am 8. Mai auch in SHS auf dem Pollhansplatz. Sechs Stunden (von 12 bis 18 Uhr) Wettkämpfe, Attraktionen und Musik beim „Funny Sunday“. Die Wettkämpfe bestreiten Teams mit mindestens zehn Personen. Sie werden sich in verschiedenen Kategorien wie XXL-Fußball, Rodeoreiten, Klettern, Bogenschießen oder Trampolinspringen messen.

Es dürfen maximal zwölf Teams (ohne Altersbegrenzung) teilnehmen. Jedes gewinnt einen attraktiven Preis. Anmeldungen werden bis zum 1. Mai entgegengenommen. Drei Gruppen haben schon zugesagt. Moderieren und betreuen wird das Spektakel Jörg Sassenroth.

Imke Heidotting vom Stadtmarketing freut sich nicht nur auf spannende und lustige Wettkämpfe, sondern hofft auch darauf, dass viele Besucher die Spiel- und Sportgeräte ausprobieren, wenn gerade kein Wettkampf stattfindet. „Jeder Besucher wird gewinnen, weil er viel Spaß hat.“

Das Catering wird an diesem besonderen Tag vom Nachtclub „Déjà Vu“ geliefert. Außerdem wird ein Weinmarkt veranstaltet, der schon am Samstag, 7. Mai, eröffnet werden soll.

Stadtbrunch mit Emsfest

Das ist neu: Ursprünglich war das ausgedehnte gemeinsame Mittagsfrühstück von bis zu 2.700 Bürgern auf der Holter Straße der Hauptknüller, doch nach zwei Jahren Warteschleife wird der Stadtbrunch ergänzt um ein Emsfest. „Normalerweise“, sagt Imke Heidotting, „wird das Emsfest ja von Vereinen für die Bürger gestaltet.“

Weil es aber dieses Mal um die Feier des Stadtjubiläums geht, spannt die Verwaltung die Vereine nicht ein, sondern lädt sie ausschließlich zum Feiern ein. Und zwar am Sonntag, 12. Juni, von 11 bis 18 Uhr im Bürgerpark, auf dem Gelände des Gymnasiums und eben auf der (natürlich gesperrten) Holter Straße.

300 Bierzeltgarnituren werden mit weißen Tischtüchern ausgestattet, worauf die Besucher ihr mitgebrachtes Essen und die Getränke ausbreiten können – gerne auch Tischschmuck. Es wird eine Kirmes geben mit Attraktionen wie auf Pollhans vor 50 Jahren: Musik-Express. Entenangeln, Schießbuden, Reibekuchen, Zuckerwatte, Eis und vielem mehr. Im Bürgerpark wird wie schon anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Stadt ein Zirkuszelt aufgebaut, diesmal allerdings ein Mitmachzirkus für Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren. Sie können von 11.30 bis 13.30 Uhr trainieren (zum Beispiel während ihre Eltern nebenan brunchen) für die Galavorstellung, die um 14.30 Uhr beginnt. Platzkarten für Zirkus und Brunch müssen im Internet (www.reservix.de) für 2,50 Euro (auch für Kinder) gekauft werden.

Viel Musik wird ebenfalls geboten. Zur Brunchzeit vom Trio „Modern Walking“, das sich durch die Frühstücksreihen musizieren wird, von 13 bis 15 Uhr kommen Blechbläser aus Harsewinkel, und anschließend macht ein DJ des Nachtclubs „Déjà Vu“ Musik.

Senne Brass

Wer bereits vor zwei Jahren Eintrittskarten für das Blechbläser-Festival vom 8. bis 10. Juni auf dem Gelände vor den Toren des Safarilandes gekauft hat – sie behalten (wie auch die für den Stadtbrunch) ihre Gültigkeit. Nach wie vor stehen Bands mit tollem Ruf auf dem Programm.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken