0
Untericht im Gartenhallenbad SHS: Seit dem 12. September lernen die fünfjährige Leonie und viele andere Kinder Schwimmen bei Judith Brüggemeier und ihren und SSC-Kollegen, die im Hallenbad arbeiten. - © Besim Mazhiqi
Untericht im Gartenhallenbad SHS: Seit dem 12. September lernen die fünfjährige Leonie und viele andere Kinder Schwimmen bei Judith Brüggemeier und ihren und SSC-Kollegen, die im Hallenbad arbeiten. | © Besim Mazhiqi

Schloß Holte-Stukenbrock Nach Corona-Zwangspause lernen Kinder endlich wieder schwimmen

Nach der Zwangspause hat allein der SSC ’90 120 Mädchen und Jungen gelehrt, sich im Wasser sicher(er) zu bewegen. Den Grundschulen haben die Stadtwerke extra mehr Stunden für den Schwimmunterricht zugebilligt.

Sabine Kubendorff
17.09.2021 | Stand 17.09.2021, 19:55 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Fachleute schlugen vor wenigen Monaten bundesweit Alarm: Die coronabedingte Schließung der Bäder habe ein Heer von kleinen Nichtschwimmern verursacht, und die Chancen, dass die Kinder noch eine gute Schwimmausbildung bekämen, stünden nicht gut. In SHS hingegen entspannt sich inzwischen die Situation.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG