0
Ziehen an einem Strang: Anja Drosdek (vorne v. l.) und Marita Hünemeier vom zukünftigen Secondhand-Kaufhaus sowie Arbeitslosen-Coach Clemens Bachmann, seine sozialpädagogische Kollegin Janine Hooper(Mitte v. l.), Anna Becker und Klaus Brandner von „Pro Arbeit“ sowie Shoreh Khademlou (Stadt SHS, hinten v. l.), Christian Roebers (Agentur für Arbeit) und Lars Kuhlmann (Jobcenter Kreis Gütersloh). - © Sabine Kubendorff
Ziehen an einem Strang: Anja Drosdek (vorne v. l.) und Marita Hünemeier vom zukünftigen Secondhand-Kaufhaus sowie Arbeitslosen-Coach Clemens Bachmann, seine sozialpädagogische Kollegin Janine Hooper(Mitte v. l.), Anna Becker und Klaus Brandner von „Pro Arbeit“ sowie Shoreh Khademlou (Stadt SHS, hinten v. l.), Christian Roebers (Agentur für Arbeit) und Lars Kuhlmann (Jobcenter Kreis Gütersloh). | © Sabine Kubendorff
Schloß Holte-Stukenbrock

Pro Arbeit bietet ab sofort in SHS Hilfe an

Das Secondhand-Kaufhaus im ehemaligen Buschkrug wird am 2. Oktober eröffnet.

Sabine Kubendorff
19.08.2021 | Stand 19.08.2021, 18:19 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Bei diesem Projekt soll es nur Gewinner geben. Das haben sich gegenseitig der gemeinnützige Verein „Pro Arbeit", der sich gerade im ehemaligen Buschkrug einrichtet, die Stadt, das Jobcenter Kreis Gütersloh und die Agentur für Arbeit versichert. Mit der Beratung von Arbeitslosen und Menschen, die um ihren Job fürchten, wurde bereits begonnen. Langzeitarbeitslosen wird geholfen, wieder Struktur in ihr Leben zu bringen und einen niedrigschwelligen Job anzunehmen. Und in einem Secondhand-Kaufhaus kann jedermann ab 2. Oktober preiswert shoppen. Und das alles unter einem Dach an der Kaunitzer Straße.

Mehr zum Thema