0
Ingrid Seipolt hat ihren eigenen Lebensweg gesucht und gefunden. Die gebürtige Liemkerin lebt und arbeitet mittlerweile in der Nachbargemeinde von Schloß Holte-Stukenbrock, in Hövelhof. - © privat
Ingrid Seipolt hat ihren eigenen Lebensweg gesucht und gefunden. Die gebürtige Liemkerin lebt und arbeitet mittlerweile in der Nachbargemeinde von Schloß Holte-Stukenbrock, in Hövelhof. | © privat

Schloß Holte-Stukenbrock Diese Frau ist Pionierin der Knochenmarkspenderdatei

Kinder unserer Stadt: Ingrid Seipolt schwärmt von ihrer Kindheit, und erzählt, was geholten hat, sich aus einer Lebenskrise zu befreien. Lange arbeitete sie für die DKMS.

Karin Prignitz
03.05.2021 | Stand 02.05.2021, 16:59 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Wenn Ingrid Seipolt an ihre Kindheit in Liemke zurückdenkt, dann ist das Gefühl von Lebendigkeit und Leichtigkeit sofort wieder präsent. „Ich habe es geliebt, über die Felder zu laufen“, erzählt die 64-Jährige von einer unbeschwerten Zeit, die sie geprägt hat. „Die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit“, sagt sie, „hat sich durch mein Leben gezogen.“

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren