Auskünfte hat die Gemeinde dem Gesundheitsamt nicht erteilt, sie lehnt 
es ab, eine Liste mit Anwesenden auszuhändigen oder zumindest mit 
Personen, die sich in der Nähe der infizierten Person aufgehalten haben. - © Besim Mazhiqi
Auskünfte hat die Gemeinde dem Gesundheitsamt nicht erteilt, sie lehnt
es ab, eine Liste mit Anwesenden auszuhändigen oder zumindest mit
Personen, die sich in der Nähe der infizierten Person aufgehalten haben. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo Schloß Holte-Stukenbrock

Baptisten haben Gottesdienstverbot: Mindestens ein Corona-Fall in Gemeinde

Eine nachweislich infizierte Person hat an einem Gottesdienst der Baptisten-Brüdergemeinde in SHS teilgenommen. Die Gemeinde verweigert weitere Auskunft - die Stadt reagiert jetzt drastisch.

Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock. Freikirchen stehen für ihr Verhalten in der Pandemie in der Kritik. Während evangelische und katholische Gemeinden ihre Präsenz-Gottesdienste angesichts der Infektionslage aussetzen und nur online übertragen, nehmen Freikirchen weiterhin ihr Recht auf freie Religionsausübung wahr und treffen sich mitunter mit mehr als hundert Gläubigen aus der Region zu gemeinsamen Gottesdiensten. Das sorgt für Unverständnis bei den Bürgern. Erst recht, wenn sich die Freikirchengemeinden über geltende Coronaschutzbestimmungen hinwegsetzen...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG