Viele Spielgeräte auf den Kinderspielplätzen in der Stadt sind in die Jahre gekommen. - © Symbolfoto/ Pixabay
Viele Spielgeräte auf den Kinderspielplätzen in der Stadt sind in die Jahre gekommen. | © Symbolfoto/ Pixabay
NW Plus Logo Ausbau

Schloß Holte-Stukenbrock investiert in Schulen und Spielplätze

Etwa fünf Millionen Euro fließen in den Ausbau der Gesamtschule. Die Digitalisierung der Schulen gerät ins Stocken, weil sich der Glasfaserausbau verzögert.

Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. Das meiste Geld fließt in den Ausbau der Gesamtschule am Standort Hallenbad und die Digitalisierung. Letztere wird allerdings wegen des schleppenden Breitbandausbaus gehemmt. Aber auch die Kinderspielplätze will die Stadt nach Jahren der Vernachlässigung wieder in den Vordergrund rücken. Ein Überblick: OFFENER GANZTAG Solange die Schulen geschlossen bleiben, müssen Eltern keine Beiträge für den Offenen Ganztag und die Randstundenbetreuung bezahlen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG