0
Bringen ein Ständchen: Helena Erichlandwehr (v. l.), Hubert Erichlandwehr und Benedikt Brei. - © Steffen Gerz
Bringen ein Ständchen: Helena Erichlandwehr (v. l.), Hubert Erichlandwehr und Benedikt Brei. | © Steffen Gerz

Schloß Holte-Stukenbrock Bürgermeister bringt Heimbewohnern ein Ständchen

Nach dem Corona-Ausbruch im Haus Wiepeldoorn hat sich die Lage mittlerweile entspannt. Auch Impfungen konnten vorgenommen werden.

Sigurd Gringel
08.01.2021 | Stand 08.01.2021, 18:26 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Trotz aller Hygienemaßnahmen ist ein Corona-Ausbruch in Seniorenheimen nicht auszuschließen. Aktuell ist wieder ein Seniorenheim betroffen, das teilt Bürgermeister Hubert Erichlandwehr mit. Anfang Dezember grassierte das Virus im Altenzentrum Wiepeldoorn und breitete sich unter Bewohnern und Mitarbeitern aus. Steffen Gerz, Sprecher des Wiepeldoorn-Betreibers Wertkreis Gütersloh berichtet jetzt auf Anfrage der Neuen Wetsfälischen über den aktuellen Stand und die Konsequenzen aus dem Corona-Ausbruch.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG