0
Das Mindener Verwaltungsgericht verhandelt am 13. Januar über die Angelegenheit aus dem Kreis Gütersloh. - © Symbolbild Picture Alliance
Das Mindener Verwaltungsgericht verhandelt am 13. Januar über die Angelegenheit aus dem Kreis Gütersloh. | © Symbolbild Picture Alliance

Schloß Holte-Stukenbrock/Minden Mann aus SHS klagt wegen Zwangsgeld von 2.000 Euro gegen den Kreis Gütersloh

Vor dem Verwaltungsgericht in Minden geht es um die Frage der Notwendigkeit des verhängten Zwangsgeldes. Beide Parteien sind unterschiedlicher Auffassung. Der Termin ist kurzfristig aufgehoben worden.

Max Maschmann
11.01.2021 | Stand 12.01.2021, 13:32 Uhr

Update: Das Gericht hat den für Mittwoch, 13. Januar, angesetzten Termin am Dienstag, 12. Januar, ohne weitere Angabe von Gründen aufgehoben.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG