0
Talkpartnerin beim zweiten Stadtgespräch SHS ist unter anderem Janina Heistermann von der Nachbarschaftshilfe SHS, die sich per Videochat mit anderen Gesprächsteilnehmern unterhält. - © Besim Mazhiqi
Talkpartnerin beim zweiten Stadtgespräch SHS ist unter anderem Janina Heistermann von der Nachbarschaftshilfe SHS, die sich per Videochat mit anderen Gesprächsteilnehmern unterhält. | © Besim Mazhiqi

Schloß Holte-Stukenbrock Nachbarschaftshilfe im Videochat

Zweites Stadtgespräch mit Janina Heistermann und Wilhelm Gunkel.

Sabine Kubendorff
24.04.2020 | Stand 24.04.2020, 15:59 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Viele Menschen in SHS fühlen sich trotz der übergestülpten Kontaktsperre wegen des Corona-Virus zu Haus sehr wohl, freuen sich darüber, dass Mitbürger offener und hilfsbereiter geworden sind und sich in Solidarität üben, statt ihre Ellenbogen einzusetzen. Diesen Eindruck hat Janina Heistermann aus dem zweiten Stadtgespräch mitgenommen, einer Initiative der Volkshochschule und des Projektes „Partnerschaft für Demokratie SHS“. Heistermann hat Mitte März die Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen und das Projekt zusammen mit dem Verein „Fortuna SHS“ umgesetzt. Am Donnerstagabend unterhielten sich Fortuna-Vorstandsmitglied Wilhelm Gunkel und Janina Heistermann mit 16 Gesprächspartnern in einer 40-minütigen Videokonferenz über das Leben in Corona-Zeiten. „Eine sehr nette Erfahrung“, sagt die Lehrerin.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group