0
Gemeinsam für die Demokratie: Erna und Friedrich Dransfeld (v. l.) vom Kulturkreis, Sozialamtsleiterin Christiane Vornholt, Projektleiterin Jelena Jaissle und Monty Göhlich vom Evangelischen Jugendhaus am Gartenweg. - © Sabine Kubendorff
Gemeinsam für die Demokratie: Erna und Friedrich Dransfeld (v. l.) vom Kulturkreis, Sozialamtsleiterin Christiane Vornholt, Projektleiterin Jelena Jaissle und Monty Göhlich vom Evangelischen Jugendhaus am Gartenweg. | © Sabine Kubendorff

Schloß Holte-Stukenbrock Kulturwoche zur Stärkung der Demokratie

Vom 11. bis 16. November werden von einem kurzfristig geschmiedeten Bündnis zehn Veranstaltungen angeboten: Theater, Workshops, eine Lesung mit dem bekannten Jürgen Wiebicke und vieles mehr

Sabine Kubendorff
07.11.2019 | Stand 06.11.2019, 18:50 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. „Man wundert sich“, sagt Friedrich Dransfeld nachdenklich, „dass Demokratie nicht mehr selbstverständlich ist.“ Es gibt eben momentan auf der Welt zu viele Menschen mit Macht, die anderes im Sinn haben. Da braucht es Demokratie-Retter. Für die hat der WDR-Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke zehn Regeln aufgestellt. Er wird sie am Mittwoch, 13. November, in SHS erklären. Auf Einladung der Volkshochschule, der Kreissparkasse und des Kulturkreises, den Friedrich Dransfeld leitet. Die Lesung ist eine von vielen Veranstaltungen im Rahmen der „KULT.woche“.

realisiert durch evolver group