0
Eigene Wohnung: Larissa Rüterbories zeigt Bürgermeister Hubert Erichlandwehr (r.) ihr neues Zimmer mit großem Fenster. Papa Dieter hat beim Einzug geholfen. - © Kristoffer Fillies
Eigene Wohnung: Larissa Rüterbories zeigt Bürgermeister Hubert Erichlandwehr (r.) ihr neues Zimmer mit großem Fenster. Papa Dieter hat beim Einzug geholfen. | © Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock So wohnt es sich am Habichtweg

Betreutes Wohnen: In die Einrichtung „Wohnen am Landerbach“ sind jetzt 24 Menschen mit Behinderung gezogen. Sie zeigen den Nachbarn ihr neues Zuhause. Zum Einzug haben sie Geschenke bekommen

Kristoffer Fillies
07.05.2019 | Stand 06.05.2019, 18:15 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Die ersten Bewohner sind vor einem Monat eingezogen, jetzt sind alle 24 Plätze für betreuungsbedürftige Menschen in der Einrichtung „Wohnen am Landerbach“ belegt. Am Wochenende schauten sich neben dem Bürgermeister auch Nachbarn die Unterkünfte der Diakonischen Stiftung Ummeln an und lernten die Bewohner dabei kennen. Das erste betreute Wohnen in SHS für Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren ist ein Projekt, dessen Anfänge schon einige Jahren zurückliegen.

realisiert durch evolver group