0
Tessa Kunkel, Melanie Großeastroth, Jana Michael und Anna Kelle - © Christine Schmitt
Tessa Kunkel, Melanie Großeastroth, Jana Michael und Anna Kelle | © Christine Schmitt

Tennisdamen des FC Stukenbrock gewinnen die Hallensaison

12.02.2019 | Stand 12.02.2019, 19:11 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Während die Vorbereitungen auf die Sommersaison der FC-Stukenbrock-Damen auf Hochtouren laufen, hat das Erfolgsteam fast nebenbei auch in der aktuellen Hallensaison den Aufstieg in die Westfalenliga geschafft. „Das ist in der Winterrunde die höchste Spielklasse“, sagt Abteilungsleiter André Kraatz. „In der Halle wird in Vierer-Mannschaften gespielt und unser Quartett ist eine tolle Truppe. Der Zusammenhalt wird großgeschrieben.“ Tessa Kunkel, Melanie Großeastroth, Jana Michael und Anna Kelle (Foto, v. l.) wurden in zwei der fünf Partien durch Natasa Zoric unterstützt, die auch in der Sommersaison für den FCS aufschlagen wird. Die Winterrunde in der Verbandsliga begann Ende 2018 mit zwei 3:3-Unentschieden gegen Neheim Hüsten und den TC Rot Weiß Salzkotten. Darauf folgten zwei 4:2-Siege gegen Hansa Dortmund und den TC Blau Weiß Werne. Mit einem 5:1-Erfolg gegen den TuS AdH Weidenau eroberten die Stukenbrockerinnen am letzten Spieltag die Tabellenführung und schlagen nun sowohl in der Sommersaison als auch in der Winterrunde 2019/2020 in der Westfalenliga auf. „Als kleiner Verein werden wir uns mit renommierten Tennisclubs messen und dürfen Damentennis auf hohem Niveau erwarten“, sagt Sportwart Stefan Schmitt. ?Foto: C. Schmitt

realisiert durch evolver group