0
Der Bürgermeister fordert den Glasfaserausbau nachdrücklich, um die Digitalisierung der Schulen und der Verwaltung vorantreiben zu können. - © Deutsche Telekom AG
Der Bürgermeister fordert den Glasfaserausbau nachdrücklich, um die Digitalisierung der Schulen und der Verwaltung vorantreiben zu können. | © Deutsche Telekom AG

Schloß Holte-Stukenbrock Schloß Holte-Stukenbrock muss weiter auf schnelles Internet warten

Bürgermeister fordert nach erneuten Verspätungen vehement Glasfaserkabel bis ins Haus. Verbindliche Zeitangaben gibt es von der Telekom aber nicht

Sabine Kubendorff
26.10.2018 | Stand 26.10.2018, 10:18 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Telekom-Chef Timotheus Höttges hat kürzlich auf einer Pressekonferenz versprochen, dass bis 2025 99 Prozent der Bevölkerung und 90 Prozent der Fläche mit 5G versorgt sein sollen. 5G ist das momentan schnellste Internet in Deutschland, und die Versteigerung dieser Mobilfunkfrequenz steht bevor. Bürgermeister Hubert Erichlandwehr ist nach diversen Enttäuschungen grundsätzlich skeptisch geworden, was die Versprechen der Telekom anbelangt. Er wird aber nicht müde, die Telekom zu befeuern.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren