Einige von vielen: Die Schülerinnen waren besonders erfolgreich im Volleyball und haben dafür kleine Pokale erhalten. - © Kristoffer Fillies
Einige von vielen: Die Schülerinnen waren besonders erfolgreich im Volleyball und haben dafür kleine Pokale erhalten. | © Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock Gymnasium ehrt besondere Leistungen

„Ausgezeichnet!“: Schüler aus allen Jahrgangsstufen erhalten Preise in unterschiedlichen Kategorien. Zum vierten Mal findet die Veranstaltung in der Aula am Gymnasium statt

Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock. Den letzten Tag vor den Sommerferien nutzen die Lehrer des Gymnasiums, um Schülerinnen und Schüler auszuzeichnen für besondere Leistungen und Engagement außerhalb des Unterrichts. Der Förderverein unterstützte die Veranstaltung mit 600 Euro, davon wurden Geschenke und ein Preis für alle – weißer Bleistift mit dem „Ausgezeichnet!"-Logo – gekauft und an die Schüler überreicht. Jugend präsentiert Anna Lena Brei (7c) und Johanna Franke (6d) haben sich in einem Vortrag die Frage gestellt, ob die Lichtschwerter der bekannten Star-Wars-Jedi-Ritter wirklich herstellbar wären. Ergebnis in Kürze: „Laserschwerter gibt es nur in Hollywood", sagen die beiden in ihrem Präsentationsvideo. Beide haben damit die Vorrunde hinter sich gebracht und nehmen im Herbst am Halbfinale in Berlin teil. Jugend debattiert Aus der neunten Jahrgangsstufe erreichte Franka Fockel den 1. Platz im Schulfinale, durfte deshalb eine Runde weiter und schaffte dann den 3. Platz beim Regionalwettbewerb in Detmold. Weitere Schulfinalisten waren Nico Hagemann (2. Platz), Jonas Lüke (3. Platz) und Johanna Sielhorst (4. Platz). Auch die Elftklässler debattierten. Malina Nogossek hatte auf der Schulebene die besseren Argumente und erreichte Platz 1 – beim Regionalwettbewerb dann den 3. Platz. Weitere Schulfinalisten waren Dustin Schulz (2. Platz), Conor Quinn (3. Platz) und Henri Lindner (4. Platz). Die Elftklässlerinnen Sophie Finster und Emma Speicher wurden als Juroren der Schul- und Regionalebene geehrt. Schulsanitätsdient Bei Konzerten, Sportfesten und anderen Schulveranstaltungen sind die Ersthelfer Lars Franke, Marvin Pollmann, Henrike Salin und Tina Schönfeld aus dem sechsten Jahrgang aktiv. Als neue Schulsanitäter wurden ausgebildet die Siebtklässler Frida Hinzmann, Lisanne Runte, Jonathan Gunia, Luis Merschjohann, Tuluhan Yamaner und der Achtklässler Jonas Altemeier. Sport Im Schwimmen konnte die Mädchen-Mannschaft mit den Siebtklässlerinnen Emma Just, Johanna Runge, den Achtklässlerinnen Rosalie Holtmann, Jana Reichelt, Johanna Mand, Malina Kostevski, Sophia Lorenz und Neuntklässlerin Michelle Witte den zweiten Platz untr allen Schulen der Kreise Gütersloh, Minden-Lübbecke und Herford gewinnen. Treppchenplätze bei der Kreismeisterschaft gab es in den Schwimmstilen Rücken, Lagen und Freistil. Im Freistil holten sich den ersten Platz: Julia Wawrzyniak (5c), Armin Warner (6e), Julius Ester (8c) und Sophia Lorenz (8d). Den zweiten Platz: Chiara Valentino (5d), Jonathan Gebauer (6d), René Griffiths (7b) und Johanna Runge. Runge und Sophia Lorenz erreichten auch den 1. Platz im Rückenschwimmen, Julius Ester den 3. Platz. Im Lagenschwimmen konnte sich Sophia Lorenz ihren dritten 1. Platz sichern. Beim Crosslauf über 2,4 Kilometer der Schulen im Kreis Gütersloh kamen unter die besten Läufer: Annelie Fulle (5c), bei den Sechstklässlern Jonathan Gebauer, Maurice Kröger und Lennard Derksen, bei den Siebtklässlern Johann Henrichs und Tim Barke, bei den Achtklässlern Alena Schmidt und Hannah Schroll. Im Volleyball waren besonders erfolgreich die beiden Mannschaften mit den Sechsklässlern Joline Schulz, Carla Kerstingjohänner, Gülfem Özdemir, Noa Grumbach, Finja Schnatmann, Fiona Hesselmann, Lina Kirchner, Sophia Brehmer, Katharina Klein, Marleen Lienen sowie die Siebt- und Achtklässlermannschaft aus Carla Stolle, Mira Kilian, Emilia Glomb, Emily Wüllner, Nele Stankewitz, Antonia Dresselhaus und Leni-Sophie Schulz. Im Badminton holte sich die Mannschaft den Sieg über alle Gütersloher Schulen. Sie besteht aus den Neuntklässlern Nico Hagemann und Marian Gerwin, den Achtklässlerinnen Sophia Lorenz und Sarah Discher und den Siebtklässlern Mats Brockschnieder und Amy Lee Behre. Die Besten der Besten bei den Bundesjugendspielen wurden aus dem fünften Jahrgang Alisa Lehmann und Max Hübner, dem sechsten Jahrgang Lucie Gerrards und Jonathan Gebauer, dem siebten Jahrgang Sophia Brechmann und Mats Brockschnieder und dem achten Jahrgang Alena Schmidt und Fynn Strate. Mathematik Beim bundesweiten Wettbewerb Känguru der Mathematik nahmen 151 Schüler aller Jahrgangsstufen teil. Den Preis für einen 1. Platz erhielt Luca Hendrik Jonscher (7a), 2. Plätze erreichten Annelie Fulle (5c) und Rian Gabriel Martens (8c). Auf 3. Plätze schafften es die Fünftklässler Felix Martens, Leonora Geronimus, Maya Hemschenherm, Hannah Rüsing, und die Sechstklässler Jan Sudermann, Alexander Laabs und Alina-Sophia Reineke. Ein Känguru-T-Shirt für die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben (20 von 24) erhielt Jan Sudermann (6a). Bei der bundesweiten Mathematik-Olympiade nahmen an der Regionalrunde teil: Megan Janzen (5a), Felicitas Bröckling (5b), Lara Schelp (5b), Franziska Hardt (7c), Philipp Peters (7d) und Max Weber (9e). Luca Hendrik Jonscher aus der 7a wurde sogar der beste Siebtklässler der Region und schaffte es bis in die Landesrunde. Beim Mathematik ohne Grenzen gewann die 9e von insgesamt 35 teilgenommenen Klassen den Wettbewerb punktgleich mit einer 9. Klasse des Kreisgymnasiums Halle und erhielt dafür ein Preisgeld von 375 Euro. Sprachen Das Französisch-DiplomDELF erhielten die Neuntklässler Eileen Gees, Alena Vogel, Sophie Bories, Johanna Sielhorst, Emilia Köneke, Vanessa Weege, Lucy Wagner, Charlotte Gunia, Franziska Gees, Janis Rabsch und Lena Koch. Das Diplom für Spanisch als Fremdsprache DELE in der Niveaustufe B1 erhielten die Elftklässler Janka Kroner und Jennifer Siemonsmeier. Bei der Big-Challenge in Englisch erreichten die Treppchenplätze Lara Schelp, Philipp Heckel, Rafael Knies (alle 5. Jahrgang), Jan Heinrich Sudermann, Alexander Laabs, Hannah Theek (alle 6. Jahrgang), Luca Hendrik Jonscher, Franziska Hardt, Maximilian Friesen und Florent Rexhepi (alle 7. Jahrgang), Riccarda Knies, Liliana Paula Benden und Julius Ester (alle 8. Jahrgang) sowie Matti-Cornelius Hansjürgens, Jonas Lüke und David Stamm (alle 9. Jahrgang). Beim Lateinwettbewerb „Aus der Welt der Griechen" erhielten Frederik Bröckling (7a), Luca Hendrik Jonscher (7a), Jannis Runge (6e), Niklas Brechmann (6e), Lina Kirchner (6e), Alina Reineke (6e) und Yasmin Reinhardt (6d) Preise. Emily Baumann aus der elften Jahrgangsstufe nahm an dem Lateinwettbewerb „Certamen Carolinum" teil. Teamfähigkeit Beim Sportfest zeigten einige Klassen besonders guten Teamgeist bei Kooperationsspielen. Dafür wurden die 5b, 6b, 6e, 7a und 8d geehrt. Lesen Beim web-basierten Leseförderprogramm „Antolin" sind die bestplatziertesten Schüler der fünften Klassen: Sofie Günter (53 Bücher), Philipp Heckel (17 Bücher), Daniela Warkentin, Jasper Flaschel, Hannah Rüsing, Annelie Fulle, Emily Röbling, Hamassa Kohestani, Lena George und Rusanna Schimpf. Medienscouts Schüler zeigen als Medienscouts anderen Schülern die Chancen und Risiken medialer Angebote auf. Die aktuellen Medienscouts sind: Michelle Witte und Nico Hagemann aus der 9d und die Zehntklässler Anna Trapp-hoff, Maxim Slusar und Jonas Sykosch. Teutolab Chemische Versuche und ihre Hintergründe lernten die Teilnehmer der Teutolab-AG kennen. Dabei führten folgende Gymnasiasten mit Grundschülern Experimente durch: Die Achtklässler Nicole Adämmer, Marlene Langenstroer, Lara Brandl, Liliana Benden, Nele Buhlholz, Paul Schleicher, Jana Brechmann, Jona Altemeier und die Neuntklässler Janis Rabsch und Sophie Sandbote. Forscher-AG Selbständige Experimente führen die jüngeren Schüler in den MINT-Fächer während der Forscher-AG durch. Als Betreuer halfen die Schüler Jona Altemeier (8d), die Zehntklässler Lena Greinert, Alea Lauterbach, Philipp Möller, die Zwölftklässler Leonie Bredenbals, Klara Dresselhaus, Nina Lüke, Hannah Ottenstrioer, Artur Razskih, Anouk Stritzke und Kartharina Weinrich. Philosophisches Essay Gentian Berisha belegte mit seinem Essay den 6. von 25 Plätzen und bewies seine Fähigkeiten in argumentativer Überzeugungskraft und philosophischem Verständnis. Streitschlichter Die aktuellen Streitschlichter sind die Neuntklässler Max Weber, Franka Fockel und Franziska Gee, die Zehntklässler Lukas Voßhans und Johana Tölke und die Elftklässler Viktoria Nieder, Anica Schäfers, Paloma Strüwe, Sara Klöpping, Katharina Buschmann und Luzie Pätzold.

realisiert durch evolver group