0
Der letzte Schrei: Rockfans feiern auf dem bisher letzten Serengeti-Festival im Jahr 2015. Wie beim ersten Konzert am Hallenbad im Jahr 2006 regnete es zunächst heftig. Der erste Festivaltag ging mit Verspätung los. Die Fans feierten durchnässt und im Matsch weiter. - © Patrick Herrmann
Der letzte Schrei: Rockfans feiern auf dem bisher letzten Serengeti-Festival im Jahr 2015. Wie beim ersten Konzert am Hallenbad im Jahr 2006 regnete es zunächst heftig. Der erste Festivaltag ging mit Verspätung los. Die Fans feierten durchnässt und im Matsch weiter. | © Patrick Herrmann

Schloß Holte-Stukenbrock Neue Hoffnung für ein Serengeti-Festival 2020

Open-Air: Drei Jahre nach dem Ende des Musikfestivals fragen die Fans immer noch, wann es endlich eine Neuauflage gibt. Auch Organisator Walent Cerkez scheint wieder Lust zu bekommen

Sigurd Gringel
20.06.2018 | Stand 20.06.2018, 14:05 Uhr
Traurig aber deutlich: Die Forderung der beiden Fans haben etliche andere ebenfalls unterschrieben. - © Sigurd Gringel
Traurig aber deutlich: Die Forderung der beiden Fans haben etliche andere ebenfalls unterschrieben. | © Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock. Mal ist es ein Foto, dass ihm ein Bekannter via Smartphone schickt, mal ist es eine Zufallsbegegnung. Viele Musikfans erinnern sich an das Serengeti-Festival, und sie lassen andere wissen, dass sie es gern wieder hätten. Insbesondere den Festivalmacher Walent Cerkez. Deshalb hat er den Gedanken an eine Neuauflage nie aufgegeben. Allerdings muss der Zeitpunkt stimmen.

realisiert durch evolver group