0

Jugendliche bauen Freundschaftsbrücken

Deutsch-Russisches Workcamp: Ehrengäste loben die völkerverbindende Aktion der Pflege von Gedenkstätten und die Arbeit der Dokumentationsstätte Stalag

22.08.2017 | Stand 22.08.2017, 12:20 Uhr |

Schloß Holte-Stukenbrock (kap). Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl ist gekommen, Landtagspräsident André Kuper, Michael Frücht, Direktor des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei (LAFP), Bürgermeister Hubert Erichlandwehr und einige prominente Vertreter mehr. "Wir freuen uns sehr, dass wir eine so hohe Aufmerksamkeit bekommen und das Thema der deutsch-russischen Freundschaft damit unterstrichen wird", sagt Ulrich Creydt und geht mit 29 Jugendlichen in Richtung des Obelisken auf dem Ehrenfriedhof russischer Kriegstoter in Stukenbrock-Senne.

Empfohlene Artikel