0
Wilfried Kerstingjohänner wehrt sich gegen die Zwangsmitgliedschaft in der IHK. Unter dem Arm trägt er einen der Ordner mit dem Schriftverkehr mit Kammern, Behörden, Stadt, Land und Bund. Er zeigt eine Kopie seines Meisterbriefes. - © Besim Mazhiqi
Wilfried Kerstingjohänner wehrt sich gegen die Zwangsmitgliedschaft in der IHK. Unter dem Arm trägt er einen der Ordner mit dem Schriftverkehr mit Kammern, Behörden, Stadt, Land und Bund. Er zeigt eine Kopie seines Meisterbriefes. | © Besim Mazhiqi

Schloß Holte-Stukenbrock Trotz Schlappe vor Gericht: Elektromechaniker will weiterhin raus aus der Kammer

Sabine Kubendorff
15.02.2017 | Stand 15.02.2017, 13:23 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. „Ich lass nicht locker", sagt Wilfried Kerstingjohänner. „Ich hab Zeit." Das klingt so gelassen, aber das ist der 55-jährige Elektromechaniker vom Fienhofweg so gar nicht. Er schimpft wie ein Rohrspatz, gerät in Rage, seine Stimme wird immer lauter. Die Zwangsmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer und in der Handwerkskammer ist für ihn seit 1998 das beherrschende Thema. Seitdem wehrt er sich dagegen, mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln.

realisiert durch evolver group