0
Neujahrsschwimmen in Schloß Holte-Stukenbrock: Das Wasser war 3,9 Grad kalt. - © Andreas Zobe
Neujahrsschwimmen in Schloß Holte-Stukenbrock: Das Wasser war 3,9 Grad kalt. | © Andreas Zobe

Schloß Holte-Stukenbrock Neujahrsschwimmen im eiskalten Sennesee

Veranstalter DLRG Schloß Holte-Stukenbrock verzeichnet einen Teilnehmerrekord am Sennesee. Drei Extremsportler halten es mehr als zehn Minuten im 3,9 Grad kalten Wasser aus

Sigurd Gringel
01.01.2017 | Stand 01.01.2017, 20:22 Uhr |

Schloß Holte-Stukenbrock. 3,9 Grad Celsius zeigt das Thermometer an. Das Wasser des Sennesees ist kälter als im Vorjahr. Damals waren es 7,5. "Man spürt jedes Grad", sagt Simone Gräff aus Schloß Holte und nickt dabei wissend mit dem Kopf. Sie ist Mitglied des Veranstalters des Neujahrsschwimmen, der DLRG Schloß Holte-Stukenbrock, und so oft dabei wie kaum ein anderer Teilnehmer. Nur einmal musste sie aussetzen.