Neuer Aufsteller, neue Bücherkiste: Das hat das Team der Dorfbücherei "Senner Lesequelle" schon angeschafft. Das Geld stammt aus dem Erlös der Nikolausfeier, an der sich die Vereine im Dorf beteiligt haben. Den symbolischen Scheck über 425 Euro gibt?s jetzt. - © Sigurd Gringel
Neuer Aufsteller, neue Bücherkiste: Das hat das Team der Dorfbücherei "Senner Lesequelle" schon angeschafft. Das Geld stammt aus dem Erlös der Nikolausfeier, an der sich die Vereine im Dorf beteiligt haben. Den symbolischen Scheck über 425 Euro gibt?s jetzt. | © Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock Pläne für Stukenbrock-Senne

Vereine: Die ehrenamtlich geführte Dorfbücherei erhält eine Finanzspritze. Der Dorfverein stellt Themen der Jahreshauptversammlung vor - jeder darf kommen

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Menschen in Stukenbrock-Senne haben in den vergangenen Jahren eine ganze Menge auf die Beine gestellt, um ihr Dorf lebenswerter zu machen. Jetzt unterstützen die Vereine die Ortsbücherei "Senner Lesequelle" mit einem Geldbetrag, und die Führungsriege des Vereins "Unser Dorf Stukenbrock-Senne" gibt einen Ausblick auf ihr Jahrestreffen am kommenden Mittwoch, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Der Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im Jahr 2008 war so etwas wie der Startpunkt. Ein Dorfentwicklungskonzept wurde erstellt, Projekte erfasst und viele umgesetzt. "Wir haben 30 Maßnahmen erkannt und umgesetzt", bestätigt Hermann-Josef Brummelte. Er ist Vorstandsmitglied des 2014 gegründeten Vereins "Unser Dorf Stukenbrock-Senne". Dabei sind zum Beispiel die Breitbandanbindung (2009), die Ems-Erlebniswelt (2010), der Ausbau des Hubertuswegs (2011), der Bürgerradweg an der Hövelrieger Straße (2012), der Dorfplatz (2013), die Verkehrsberuhigung am Lipp-städter Weg (2014) oder der BMX-Parcours, zu dem der Stadtrat jetzt sein Einverständnis gegeben hat. Der Verein will an die Erfolge anknüpfen. Dazu wird es ein neues Konzept geben, das verstärkt auf die Dorfinnenentwicklung zielt. Für derartige Projekte gibt es Fördergeld. "Wir nehmen das Konzept zum Anlass, unser altes zu überdenken und Neues zu entwickeln", sagt Hermann-Josef Brummelte. Er skizziert die Neuerung so: Das Dorfentwicklungskonzept habe eher auf bauliche Aspekte gezielt, das Innenkonzept ziele eher auf soziale. Aber einen Neubau wird es geben: einen Aussichtsturm an den Emsquellen. Federführend ist dabei die Biologische Station Paderborn / Senne. Bei der kommenden Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 16. März, 19.30 Uhr im Pfarrheim, wird der Vereinsvorstand unter anderem drei Aktionen vorstellen. Der Verein hat einen Bus- und Bahnfahrplan zusammengestellt. Das sei nötig gewesen, weil die Situation unübersichtlich sei, sagt Dietmar Gebauer, ebenfalls Vorstandsmitglied. Es gibt eine Handvoll Haltestellen im Dorf, aber mehrere Busunternehmen - und damit mehrere Fahrpläne. Der Dorffahrplan werde auch an Flüchtlinge und Asylbewerber verteilt. Nach 2015 wird der Termin-Bild-Kalender wieder aufgelegt. Der enthält nicht nur die wichtigen Termine im Dorf, sondern ist auch attraktiv bebildert. Unter anderem mit Fotos von Ludwig Teichmann und Engelbert Kruse. Und schließlich weist ein Flugblatt auf die vier Aktionstage hin. Los geht es mit dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche der Polizeischule am Mittwoch, 4. Mai. Treffpunkt ist um 14.15 Uhr am Eingang der Polizeischule. Freuen dürfen sich jetzt schon die ehrenamtlichen Helferinnen der Dorfbücherei "Senner Lesequelle". Sie haben den Erlös aus der Nikolausfeier erhalten und dafür einen neuen Aufsteller und eine Bücherkiste für Kinder angeschafft. Geld für weitere Bücher ist noch vorhanden. 425 Euro haben die Dorfvereine (Schützen, PSV, kfd, Unser Dorf, Seniorenkreis) den Frauen überreicht.

realisiert durch evolver group