0
- © Birgit Guhlke
| © Birgit Guhlke

Schloß Holte-Stukenbrock Senner bekommen BMX-Bahn

Nach wie vor umstritten ist aber der Standort

Sabine Kubendorff
27.08.2015 | Stand 26.08.2015, 20:21 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. 65.000 überwiegend sowjetische Kriegsgefangene sollen auf dem Ehrenfriedhof verscharrt sein. Direkt daneben soll eine BMX-Bahn gebaut werden, auf Wunsch der Stukenbrock-Senner. „Unmöglich“ findet das nicht nur der Grüne Bruno Reinke. Seiner Meinung sind auch FDP, SPD und CSB. Nur für die CDU ist das okay. BMX-Parcours und Friedhof passen nach Ansicht von Lars Pankoke „sehr gut zusammen. Kinderlärm bedeutet Leben.“

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group