Holger Gebauer (v.l.), Sigrid Hettmanski, Bernhard Derksen, Birgit Fischer-Schumann, Julia Wulf, Katharina Schulz und Hermann-Josef Brummelte. - © FOTO: SABINE KUBENDORFF
Holger Gebauer (v.l.), Sigrid Hettmanski, Bernhard Derksen, Birgit Fischer-Schumann, Julia Wulf, Katharina Schulz und Hermann-Josef Brummelte. | © FOTO: SABINE KUBENDORFF

Schloß Holte-Stukenbrock "Wir sind Senne, wir sind Sieger"

Dorfgemeinschaftsverein gegründet / Hermann-Josef Brummelte ist Vorsitzender

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Stukenbrock-Senner halten zusammen wie Pech und Schwefel. Das war schon immer so, aber jetzt mündet der Zusammenhalt in einen beim Amtsgericht eingetragenen Verein. 200 der knapp 1.500 Senner haben schon im Vorfeld erklärt, dem neuen Verein "Unser Dorf Stukenbrock-Senne" beizutreten. "Wir wollen in diesem Dorf gemeinsam etwas bewegen", sagte Julia Wulf bei der Gründungsversammlung. Julia Wulf gehört zu den Sennern, die sich seit sieben Jahren ganz intensiv für die Dorfentwicklung einsetzen. Jetzt soll die Arbeit auf mehr Schultern verteilt werde. "Wir sind gut gestartet", sagte Julia Wulf. "Aber wir brauchen die Unterstützung des ganzen Dorfs." Gut gestartet - das ist untertrieben. 15 Wünsche hatten die Senner zu Beginn der Dorfentwicklungsplanung aufgeschrieben, die meisten sind bereits erfüllt. Und Stukenbrock-Senne ist vor wenigen Wochen Kreissieger des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" geworden und darf am Landesentscheid 2015 teilnehmen. Die Freude darüber und das Zusammengehörigkeitsgefühl fasste Wulf so zusammen: "Wir sind Senne, wir sind Sieger." Julia Wulf wurde von der Versammlung zur stellvertretenden Vorsitzende gewählt. Vorsitzender ist Hermann-Josef Brummelte, die Kasse führt Sigrid Hettmanski, Schriftführerin ist Katharina Schulz. Zu Beisitzern wurden gewählt Bernhard Derksen, Birgit Fischer-Schumann und Holger Gebauer. Letzterer bilanzierte noch einmal, was bisher erreicht worden ist: Breitbandausbau, Ems-Erlebniswelt, Ems-Erlebnisweg, Fußweg "Auf den Holen", Bürgerradweg an der Hövelrieger Straße, Bau des PSV-Sportheims, Neugestaltung des Dorfplatzes, verkehrsberuhigter Ausbau des Lippstädter Wegs und anderes mehr. Erreicht werden soll mittelfristig: Bau eines BMX-Parcours, Tempolimit an den Ortseingängen, Fortschreibung des Dorfentwicklungsplanes. Und kurzfristig wird der Sieg beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" angestrebt. Hermann-Josef Brummelte, Ulf Gansauge und Dietmar Gebauer haben kürzlich an der Eröffnung des Landeswettbewerbes teilgenommen und erfahren, dass die Senne zwischen dem 15. und 26. Juni Besuch von der zwölfköpfigen Jury bekommen wird. Wie Brummelte berichtete, haben die Stukenbrock-Senner dann zwei Stunden Zeit, um die Kommission zu überzeugen. Es gelten die gleichen Kriterien wie beim Kreiswettbewerb. Unter 51 Kreissiegern werden sieben ausgewählt, die NRW beim Bundeswettbewerb 2016 vertreten.Der Verein Name: „Unser Dorf Stukenbrock-Senne“ Mitglieder: 200 Bewohner wollen oder sind eingetreten Mitgliedsbeitrag: Einzelpersonen 12 Euro pro Jahr, Familien 20 Euro Vorstand: Hermann-Josef Brummelte (Vorsitzender, Julia Wulf (Vize), Sigrid Hettmanski (Kassiererin), Katharina Schulz (Schriftführerin), Bernhard Derksen, Birgit Fischer-Schumann, Holger Gebauer (Beisitzer) Beratende Vorstandsmitglieder: Vertreter des PSV, der Frauengemeinschaft und der Schützenbruderschaft St. Achatius sowie das direktgewählte Ratsmitglied aus Stukenbrock-Senne, aktuell Gerd Müller.

realisiert durch evolver group