Die Spurensicherung am Hof in Rietberg - kurz nach dem brutalen Überfall auf das Brüder-Paar. - © Wolfgang Wotke
Die Spurensicherung am Hof in Rietberg - kurz nach dem brutalen Überfall auf das Brüder-Paar. | © Wolfgang Wotke
NW Plus Logo Rietberg

Rietberger Raubmord: Erschreckende Fotos von ermordetem Opfer vor Gericht

Eine Pathologin erklärt die tödlichen Verletzungen des 64-jährigen Heinz S. und zeigt Bilder, die kaum zu etragen sind. Sein Bruder, der damals nur ganz knapp überlebte, sagt jetzt im Prozess gegen einen der Täter aus.

Wolfgang Wotke

Kreis Gütersloh. Als der 64-jährige Heinz S. stirbt, ist sein Körper übersät mit Hämatomen, Narben, Kratzern und Blut. Er liegt auf dem Boden, ist an Händen und Füßen gefesselt. Im Prozess gegen Piotr. L. (50), der wegen des Verdachts des Mordes angeklagt ist, hat jetzt eine Gerichtsmedizinerin aus Münster die tödlichen Verletzungen erklärt. Es ist kaum zu ertragen. Pathologin Dr. Karin Varchmin-Schultheiß (68), die vor sechs Jahren die Obduktion durchgeführt hatte und mittlerweile im Ruhestand ist, zeichnete das Bild eines gequälten Menschen. Dokumentiert sind alle Spuren von Heinz S...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG