Der Angeklagte Piotr L. (v.l.) vor dem Prozessauftakt mit seinen beiden Strafverteidigern Damian Jakobek und Janusch Nagel. - © Wolfgang Wotke
Der Angeklagte Piotr L. (v.l.) vor dem Prozessauftakt mit seinen beiden Strafverteidigern Damian Jakobek und Janusch Nagel. | © Wolfgang Wotke
NW Plus Logo Rietberg

Raubmord in Westerwiehe: Beschuldigter macht gelassenen Eindruck vor Gericht

Sechs Jahre nach dem brutalen Raubmord auf ein Brüderpaar in Westerwiehe sitzt der Pole Piotr L. seit Donnerstag auf der Anklagebank des Landgerichtes. So verlief der erste Tag vor Gericht.

Wolfgang Wotke

Rietberg/Bielefeld. Sechs Jahre nach dem brutalen Raubüberfall auf ein Brüderpaar in Rietberg-Westerwiehe sitzt der mutmaßliche dritte Täter seit Donnerstag auf der Anklagebank des Landgerichtes in Bielefeld: Der 50-jährige Piotr L. muss sich wegen des Verdachts des Mordes verantworten. Bei dem Angriff in der Nacht zum 4. November 2015 wurde Heinz S. (64) getötet. L. ist kurz nach der Tat nach Polen geflüchtet. Die polnischen Behörden haben ihn jetzt für die Dauer des Prozesses überstellt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG