7,9 Millionen Euro will die Stadt in die Umgestaltung der Rathausstraße investieren. Sie hofft auf eine 50-prozentige Förderung. Foto: bVb - © Birgit Vredenburg
7,9 Millionen Euro will die Stadt in die Umgestaltung der Rathausstraße investieren. Sie hofft auf eine 50-prozentige Förderung. Foto: bVb | © Birgit Vredenburg
NW Plus Logo Rietberg

Straßen werden ausgebaut - und die Anwohner müssen dafür zahlen

Straßenbaubeiträge sind nachwievor umstritten. Die Stadt Rietberg hat jetzt ein neues Straßen- und Wegekonzept vor, das beitragspflichtige und beitragsfreie Maßnahmen enthält. Demnach müssen 2021 Anwohner von drei Straßen zahlen.

Birgit Vredenburg

Rietberg. Politik und Verwaltung haben ein neues Straßen- und Wegekonzept für die Stadt Rietberg auf den Weg gebracht. Bereits in diesem Jahr geplant sind Erneuerungen von Grund auf an folgenden Straßen: beim Alten Postweg (Ausbauende bis Stienhöferstraße) beim Schnellweg (bis zur Daßhorststraße) bei der Vennstraße (Vennestau bis Hausnummer 101) bei der Straße Am Vennestau (bis Hausnummer 15) und eine Deckenerneuerung des Wulfhorstwegs zwischen Theresienstraße und Bresserstraße Die Umgestaltung der Rathausstraße zwischen Nord- und Südtor steht zwischen 2022 und 2024 an...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema