NW News

Jetzt installieren

0
Der historische Stadtkern ist von den Fördermaßnahmen “Flächenentsiegelung” und “Gründach/Fassadenbegrünung” ausgenommen. - © Birgit Vredenburg
Der historische Stadtkern ist von den Fördermaßnahmen “Flächenentsiegelung” und “Gründach/Fassadenbegrünung” ausgenommen. | © Birgit Vredenburg

Rietberg Rietberger Politik streitet um Fördergelder für den Klimaschutz

Die Stadt will das Förderpaket für Bürger, die in den Klimaschutz investieren wollen, auf 120.000 Euro pro Jahr erhöhen. Die Fraktionen machen da nicht mit. Das letzte Wort hat der Rat.

Birgit Vredenburg
20.01.2021 | Stand 20.01.2021, 08:54 Uhr

Rietberg. Im November hat der Rat der Stadt Rietberg die Gelder für das städtische Förderprogramm „Gezielt Handeln für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung” für das Jahr 2020 rückwirkend von 40.000 auf 60.000 Euro erhöht. Eine Woche später schlug die Verwaltung im Umwelt-, Klima- und Grünflächenausschuss vor, das Gesamtbudget für 2021 bis 2025 auf 120.000 Euro pro Jahr zu erhöhen. Die Politik macht da aber nicht mit.

Mehr zum Thema