Die Umgehungsstraße zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Rottwiese könnte schon bald Realität werden. - © Birgit Vredenburg
Die Umgehungsstraße zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Rottwiese könnte schon bald Realität werden. | © Birgit Vredenburg

NW Plus Logo Rietberg Lückenschluss soll erfolgen: Bahn frei für die Westumgehung in Rietberg

Die Stadt Rietberg plant den Lückenschluss zwischen Rottwiese und Konrad-Adenauer-Straße in Eigenregie. Das Land trägt die Kosten in Höhe von rund 5,2 Millionen Euro.

Birgit Vredenburg

Rietberg. Gemeinsam schneller zum Ergebnis: Straßen.NRW und die Stadt Rietberg haben jetzt eine Verwaltungsvereinbarung unterzeichnet, wonach die Emskommune einen Teil der Planung und des Baus des ersten Bauabschnitts der L 782n Ortsumgehung Rietberg übernimmt. Konkret geht es um das etwa zwei Kilometer lange Teilstück zwischen Wiedenbrücker und Bahnhofstraße, in Höhe der Einmündung in die Konrad-Adenauer-Straße, die somit künftig problemloser angefahren werden kann. „Die heimische Wirtschaft zu stärken, gehört zu den Zielen dieser Ortsumgehung...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema