0
Die DRK-Seniorenbegegnungsstätte in Rietberg wird vielfältig genutzt und stößt mittlerweile an ihre räumlichen Grenzen. - © Birgit Vredenburg
Die DRK-Seniorenbegegnungsstätte in Rietberg wird vielfältig genutzt und stößt mittlerweile an ihre räumlichen Grenzen. | © Birgit Vredenburg

Rietberg Seniorenzentrum in Rietberg soll für 2,1 Millionen Euro saniert werden

DRK und Stadt wollen 2,12 Millionen Euro in das Seniorenzentrum an der Dr.-Bigalke-Straße investieren. Aktuell hoffen sie auf eine 90-prozentige Förderung der Kosten.

Birgit Vredenburg
20.01.2020 | Stand 20.01.2020, 11:44 Uhr

Rietberg. Deutlich sichtbare Abnutzungserscheinungen, schlechte Belüftungstechnik, hohe Energiekosten, zu wenig Platz: Die 50 Jahre alte DRK-Seniorenbegegnungsstätte an der Ems soll modernisiert und erweitert werden. „Das Gebäude, mit einer Bautechnik aus den 1970er Jahren, ist insgesamt sehr sanierungsbedürftig und wird den heutigen energetischen Anforderungen nicht gerecht", erklärte Vorsitzender Dieter Nowak in der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins. „Die Begegnungsstätte ist nicht nur ein zentraler Anlaufpunkt in der historischen Altstadt. Sie wird auch von den Senioren aus Westerwiehe, Neuenkirchen, Brokel und Druffel, für die es einen Hol- und Bringedienst gibt, sehr gut angenommen”, so Nowak weiter. Der Bedarf, die Einrichtung zu vergrößern, sei inzwischen sehr groß, die Räume oft überbelegt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group