0
Protest: Tierschützer der Organisation PETA vor dem Bundesverwaltungsgericht. - © picture alliance/dpa
Protest: Tierschützer der Organisation PETA vor dem Bundesverwaltungsgericht. | © picture alliance/dpa

Tierschutz Oberstes Gericht erlaubt millionenfaches Kükentöten - als Übergang

Fälle aus OWL waren Anlass für das Verfahren beim Bundesverwaltungsgericht. Nun steht fest: Das wirtschaftliche Interesse von Geflügelzüchtern bleibt vorerst wichtiger als der Tierschutz

13.06.2019 | Stand 13.06.2019, 19:01 Uhr

Leipzig (dpa/epd). Das Bundesverwaltungsgericht hat das massenhafte Töten männlicher Küken in der Legehennenzucht vorerst noch als rechtmäßig bestätigt. Das wirtschaftliche Interesse der Zuchtbetriebe sei zwar im Sinne des Tierschutzgesetzes für sich genommen kein vernünftiger Grund, der das Töten männlicher Küken rechtfertige, urteilten die Richter.

realisiert durch evolver group