0
Männliche Küken - © Foto: Bernd Wüstneck
Millionen männlicher Küken werden jährlich vergast, weil ihre Aufzucht unwirtschaftlich ist. | © Foto: Bernd Wüstneck

Urteil des Verwaltungsgerichts OWL-Geflügelbetriebe vor Gericht: Grundsatzurteil zum Kükentöten

13.06.2019 | Stand 13.06.2019, 10:50 Uhr

Leipzig (dpa/afp). Tierschützer und Geflügelwirtschaft blicken an diesem Donnerstag mit Spannung nach Leipzig. Das Bundesverwaltungsgericht wird um 10.00 Uhr sein Urteil verkünden, ob das millionenfache Töten männlicher Küken in der Legehennenzucht mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist. Das Gericht muss grundsätzlich klären, ob wirtschaftliche Interessen ein vernünftiger Grund im Sinne des Tierschutzgesetzes sein können. Die Fälle, um die es geht, spielen in den Kreisen Gütersloh und Paderborn.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group