Rietberg-Raubmord: Piotr L. soll jetzt endlich aussagen

Die Überstellung des in Polen inhaftierten Komplizen ist für Oktober terminiert

von Nicole Hille-Priebe

Rietberg. Nach langer Stagnation ist am 63. Verhandlungstag vor dem Bielefelder Landgericht Bewegung in den Prozess um den Raubmord in Rietberg-Westerwiehe gekommen: „Unser Antrag auf die Überstellung des für uns wichtigen Zeugen Piotr L. wurde endlich durch eine Europäische Ermittlungsanordnung auf den Weg gebracht. Er soll nun am 10. Oktober in Bielefeld vernommen werden", erklärte der Gütersloher Rechtsanwalt Martin Rother, der einen der Angeklagten, den 48-jährigen Robert D., vertritt.