0
Dr. Heinrich Gussen. - © FOTO: NW
Dr. Heinrich Gussen. | © FOTO: NW

Rheda-Wiedenbrück Honorarprofessur für Dr. Heinrich Gussen

Arbeitsrechtler bekommt Urkunde der Uni Bielefeld

11.11.2012 | Stand 09.11.2012, 21:08 Uhr

Rheda-Wiedenbrück (nw). Die Universität Bielefeld hat eine Honorarprofessur an Dr. Heinrich Gussen verliehen. An der Fakultät für Rechtswissenschaft hielt die Laudatio anlässlich des Festaktes der Bielefelder Rechtswissenschaftler Professor Dr. Oliver Ricken. Nach der Übergabe der Urkunde hielt Gussen seine Antrittsvorlesung mit dem Titel "Der Leiharbeitnehmer, nicht gewollt, dennoch benötigt – eine individual- und kollektivrechtliche Bestandsaufnahme". Gussen ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Rheda-Wiedenbrück und Lehrbeauftragter an der Universität Bielefeld.

"Herr Dr. Gussen ist nicht nur auf einem wichtigen Teilgebiet des Arbeitsrechts sowohl in wissenschaftlicher als auch in praktischer Hinsicht einer der herausragenden Experten", begründet Professor Ricken den Antrag auf Erteilung einer Honorarprofessur an Gussen. "Er hat sich auch seit vielen Jahren als Lehrbeauftragter um unsere Fakultät verdient gemacht, indem er in unschätzbarer Weise den Studierenden die anwaltliche Sichtweise auf das Arbeitsrecht nahe gebracht und so manchen Studierenden überzeugt hat, dass das Studium und die gewählte Schwerpunktsetzung ‚das Richtige‘ ist."

Der 1958 in Düren geborene Gussen studierte Rechtswissenschaft in Bonn und Köln. Er war Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht von Prof. Dr. Martin Oldiges an der Universität Bielefeld und promovierte während des Referendardienstes auf dem Gebiet des Arbeitsrechts bei Professor Dr. Peter Schwerdtner.

Gussen ist seit 1994 Fachanwalt für Arbeitsrecht in Rheda-Wiedenbrück und bundesweit als Arbeitsrechtler tätig. Er ist der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld seit 2002 als Referent des Bielefelder Kompaktkurses "Anwalts- und Notartätigkeit" verbunden. Dieser richtet sich an Referendare sowie junge Rechtsanwälte mit dem Ziel, praxisorientiert auf eine spätere Tätigkeit in der Anwaltschaft oder dem Notariat vorzubereiten. Seit 2005 ist Gussen Lehrbeauftragter an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld, seit 2006 Mitglied des Justizprüfungsamtes beim Oberlandesgericht Hamm.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group