Kurze Zeit nach der Behandlung durch den Rettungsdienst soll sich der Mann die Verbände abgerissen und die weitere Behandlung verweigert haben. Dann sprang er sowohl vor den Rettungswagen als auch vor den fahrenden Streifenwagen. - © Symbolfoto/dpa
Kurze Zeit nach der Behandlung durch den Rettungsdienst soll sich der Mann die Verbände abgerissen und die weitere Behandlung verweigert haben. Dann sprang er sowohl vor den Rettungswagen als auch vor den fahrenden Streifenwagen. | © Symbolfoto/dpa

NW Plus Logo Heftige Auseinandersetzung Zwei Verletzte attackieren Retter im Kreis Gütersloh

Ein Mann springt vor einen Streifenwagen und eine Frau greift Rheda-Wiedenbrücker Polizisten an. Beide sollen stark alkoholisiert und verletzt gewesen sein.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema