Ein 79-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück ist am Montag im Nachgang eines Verkehrsunfalls verstorben. - © Symbolbild Pixabay
Ein 79-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück ist am Montag im Nachgang eines Verkehrsunfalls verstorben. | © Symbolbild Pixabay

NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück UPDATE: Verstorbener Fußgänger wird nach Unfall mit E-Scooter obduziert

Nach dem Tod eines 79-Jährigen in Rheda-Wiedenbrück laufen die Ermittlungen. Ob der Senior aufgrund des Unfalls den Tod fand, ist für die Polizei noch unklar.

Wolfgang Wotke

Rheda-Wiedenbrück. Der 79-jährige Fußgänger, der am Freitag in Rheda-Wiedenbrück mit einem E-Roller kollidierte und dabei verletzt wurde, ist am Montag überraschend in einem Krankenhaus verstorben. Das hat die Polizei mitgeteilt. Allerdings spricht Polizeisprecherin Katharina Felsch von einem tragischen Fall, denn es sei noch nicht klar, ob der Senior aufgrund des Unfalls jetzt den Tod fand. „Wir müssen die weiteren Ermittlungen abwarten. Der Mann wird obduziert.“

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema