0
Um die Kolpingstraße in Höhe der Kita St. Clemens und des Jugendzentrums Alte Emstorschule noch sicherer zu machen, könnte sie weiter verengt oder aufgepflastert werden. Bezahlen wird das der Investor, der Richtung Bahnhof Geschäfte und Wohnungen bauen will. - © Marion Pokorra-Brockschmidt
Um die Kolpingstraße in Höhe der Kita St. Clemens und des Jugendzentrums Alte Emstorschule noch sicherer zu machen, könnte sie weiter verengt oder aufgepflastert werden. Bezahlen wird das der Investor, der Richtung Bahnhof Geschäfte und Wohnungen bauen will. | © Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück Grünes Licht für Fachmarktzentrum an der Kolpingstraße in Rheda-Wiedenbrück

Der Investor, der ein Wohn- und Fachmarktzentrum bauen will, ist einen Schritt weiter. Dafür hat eine politische Merhheit gestimmt. Eine Fraktion indes hatte für ein klares "Nein" apelliert.

Marion Pokorra-Brockschmidt
05.12.2021 , 14:00 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Zuletzt waren es Verkehrsfragen, die die Kommunalpolitik bei dem Bebauungsplan Kolpingstraße beschäftigten. Nach der Präsentation des Verkehrskonzeptes für das geplante Wohn- und Fachmarktzentrum Ende Oktober gab es noch offene Fragen. Die wurden jetzt im Ausschuss für Bauen und Stadtentwicklung beantwortet.

Mehr zum Thema