Die Polizei musste am späten Freitagabend gleich zweimal zu einem Wohnhaus in Rheda-Wiedenbrück ausrücken. - © Symbolfoto/picture alliance
Die Polizei musste am späten Freitagabend gleich zweimal zu einem Wohnhaus in Rheda-Wiedenbrück ausrücken. | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Gütersloh

Opel-Fahrer legt sich nach Unfall im Kreis Gütersloh schlafen

Erst beschädigt der 42-Jährige betrunken das Auto seines Nachbarn, dann geht er ins Bett. Die Polizei nimmt ihn schließlich mit zur Wache, um eine Blutprobe zu entnehmen. Doch als der Mann in der Nacht zurückkommt, eskaliert die Situation erst recht.

Rheda-Wiedenbrück. Die Polizei ist am späten Freitagabend zu einem ungewöhnlichen Einsatz nach Rheda-Wiedenbrück ausgerückt. Ein 42-jähriger Opel-Fahrer fuhr gegen 23.40 Uhr, offensichtlich stark betrunken, mit seinem Auto zu seiner Wohnanschrift Auf der Howe im Stadtteil Rheda. Dort beschädigte er beim Einparken den Ford seines Nachbarn. Der wurde laut Angaben der Polizei durch laute Kratzgeräusche aufmerksam und alarmierte sofort die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen war der Unfallverursacher allerdings bereits in seiner Wohnung im Bett und schlief...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG