Tina Troll (v.l.), Elma Török, Svenja und Thomas Milchers sowie Birgit und Peter Heil haben die Anlieger des neuen Wohnbaugebietes zu einem Austausch eingeladen.  - © Marion Pokorra-Brockschmidt
Tina Troll (v.l.), Elma Török, Svenja und Thomas Milchers sowie Birgit und Peter Heil haben die Anlieger des neuen Wohnbaugebietes zu einem Austausch eingeladen.  | © Marion Pokorra-Brockschmidt

NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück Angst vor Ghetto: Anwohner wehren sich gegen neues Wohngebiet

Die Anlieger um die Straße "Am Galgenknapp" sind mit den Planungen der Verwaltung nicht einverstanden. Geplant ist dort ein Geschosswohnungsbau - und der bereitet den Nachbarn große Sorge.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück. Gegen neue Nachbarn haben die Bewohner rund um die Straße "Am Galgenknapp" nichts. Sie sind ausdrücklich für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Einverstanden sind sie allerdings absolut nicht damit, "was sie Stadt uns hier vor die Tür setzen will", sagt Thomas Milchers.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema