Alles blickt auf den Angeklagten (Mitte, verdeckt). Im Vordergrund die Strafverteidiger Tobias Flöthmann (links) aus Bielefeld und Markus Haupt aus Köln. - © Wolfgang Wotke
Alles blickt auf den Angeklagten (Mitte, verdeckt). Im Vordergrund die Strafverteidiger Tobias Flöthmann (links) aus Bielefeld und Markus Haupt aus Köln. | © Wolfgang Wotke
NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück

Nach tödlicher Messer-Attacke bei Tönnies: "Ich wollte das nicht"

Ein Streit zwischen zwei Männern im Zerlegebetrieb eskaliert. Valea O. soll seinen 35-jährigen Arbeitskollegen mit einem Messer erstochen haben. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten - und zeigt sich voller Demut.

Wolfgang Wotke

Rheda-Wiedenbrück. Wie ein Häufchen Elend sitzt Valea O. (Name geändert) auf der Anklagebank im Saal fünf des Landgerichtes Bielefeld. Den Kopf nach unten gebeugt und voller Demut lauscht er über sein Headset der Übersetzung einer Dolmetscherin, die hinter ihm Platz genommen hat. Der gebürtige Rumäne (36) ist wegen Totschlag angeklagt. Er soll im März einem 35-jährigen Arbeitskollegen mit einem Messer einen tödlichen Stich ins Herz versetzt haben. Die Tat hat sich am 12. März im Zerlegebetrieb des fleischverarbeitenden Unternehmens Tönnies in Rheda-Wiedenbrück zugetragen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG