0
Unterwegs im Auftrag der Sauberkeit: die Müllabfuhr von Rheda-Wiedenbrück. - © pbm
Unterwegs im Auftrag der Sauberkeit: die Müllabfuhr von Rheda-Wiedenbrück. | © pbm

Rheda-Wiedenbrück Achtlos weggeworfene Corona-Masken bereiten Müllmännern besondere Probleme

300 öffentlichen Mülleimer gibt es in Rheda-Wiedenbrück, die regelmäßig geleert werden. Trotzdem landet längst nicht alles in den dafür vorgesehenen Behältern.

07.09.2021 | Stand 07.09.2021, 08:04 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Langsam fährt Jörg Eickholz mit dem kleinen Daihatsu-Transporter durch die Gassen der Wiedenbrücker City. Freundlich grüßen ihn Geschäftsleute und Passanten – man kennt sich. Jörg Eickholz ist seit 18 Jahren gemeinsam mit Jürgen Griesbach für die Reinigung der Innenstadt zuständig. Für den 52-Jährigen ist es ein persönliches Anliegen, dass die Stadt sauber ist. So schaut er stets nach links und rechts, wenn er auf seiner Tour ist.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG