NW News

Jetzt installieren

Der angeklagte Rheda-Wiedenbrücker soll zu seinem Warenhandel keine oder unvollständige Angaben an die Finanzbehörde gegeben haben. - © picture alliance / Fotostand / Symbolbild
Der angeklagte Rheda-Wiedenbrücker soll zu seinem Warenhandel keine oder unvollständige Angaben an die Finanzbehörde gegeben haben. | © picture alliance / Fotostand / Symbolbild
NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück

34-Jähriger aus dem Kreis Gütersloh soll Millionen Euro hinterzogen haben

Vor dem Landgericht Bielefeld muss sich ein Rheda-Wiedenbrücker auch wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung verantworten. Er soll zudem mit illegalen Plagiaten gehandelt haben, mit denen Sky entschlüsselt wurde.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück. Er soll Receiver umprogrammiert haben, mit denen verschlüsselte Programme sichtbar wurden. Er soll mit Waren gehandelt haben und dabei Steuern hinterzogen haben. Er soll fingierte Rechnungen erstellt haben und zudem Grunderwerbsteuer unterzogen haben. Nun muss sich ein 34-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück vor dem Landgericht Bielefeld verantworten. Der Angeklagte soll zwischen September 2010 und November 2015 von Rheda-Wiedenbrück aus Empfangsgeräte für Fernsehprogramme vertreiben haben, bei denen es sich um illegale Plagiate gehandelt haben soll...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema