NW News

Jetzt installieren

Die Ermittlungen des Staatsschutzes nach Auftauchen der Sticker in Rheda-Wiedenbrück dauern an. - © Andreas Frücht
Die Ermittlungen des Staatsschutzes nach Auftauchen der Sticker in Rheda-Wiedenbrück dauern an. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück Erneut antisemitische Aufkleber an Geschäften in Rheda-Wiedenbrück aufgetaucht

Zehn Geschäfte im Bereich der Berliner Straße und rund um das Rathaus in Rheda sind diesmal betroffen. Die Ermittlungen des Staatsschutzes dauern an.

Robert Becker

Rheda-Wiedenbrück. Anfang April waren Aufkleber mit einem Davidstern an Türen und Fenstern von Wiedenbrücker Geschäften – unter anderem der Volksbank – gesehen worden. Der Staatsschutz Bielefeld hatte seinerzeit Ermittlungen aufgenommen. In diesen Tagen sind die Aufkleber auch an Geschäften in der Innenstadt von Rheda aufgetaucht. Und wieder ist auf weißem Rechteck „Wir müssen draußen bleiben" zu lesen. Daneben ist ein Davidstern zu sehen. In ihm steht in Buchstaben, die an das hebräische Alphabet erinnern: „Ungeimpft"...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema