"Eine politische Motivation kann nicht ausgeschlossen werden", sagt Michael Kötter, Pressesprecher der Polizei Bielefeld. - © Andreas Frücht
"Eine politische Motivation kann nicht ausgeschlossen werden", sagt Michael Kötter, Pressesprecher der Polizei Bielefeld. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück Der Staatsschutz ermittelt wegen verbotener Aufkleber in Rheda-Wiedenbrück

In Rheda-Wiedenbrück sind Aufkleber mit einem verbotenen Symbol an Geschäften angebracht worden. Der Staatsschutz ermittelt.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück. In der Stadt wurden Aufkleber außen an Geschäften und Banken angebracht, die den Davidstern verwenden. Auf dem weißen Rechteck ist „Wir müssen draußen bleiben" geschrieben. Daneben ist ein gelber Davidstern gedruckt. In dem steht in Buchstaben, die an das hebräische Alphabet erinnern: „Ungeimpft". Wer die Schilder aufgeklebt hat, ist unklar. Klar aber ist: Der Staatsschutz ermittelt. „Eine politische Motivation kann nicht ausgeschlossen werden", sagt Michael Kötter, Pressesprecher der Polizei Bielefeld, auf Anfrage...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren