0
Aus der Kreuzung Hauptstraße/Feldhüserweg/Mittelhegge soll ein Kreisverkehr werden, dasselbe ist für die sogenannte Wonnemann-Kreuzung geplant. - © Marion Pokorra-Brockschmidt
Aus der Kreuzung Hauptstraße/Feldhüserweg/Mittelhegge soll ein Kreisverkehr werden, dasselbe ist für die sogenannte Wonnemann-Kreuzung geplant. | © Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück Hauptstraße in Rheda-Wiedenbrück soll erneuert werden

An mehreren Abschnitt soll zeitlich versetzt gearbeitet werden. Beginnen sollen die Bauarbeiten mittendrin - und vermutlich 2023. Was Autofahrer und Radfahrer dann erwartet.

Marion Pokorra-Brockschmidt
02.02.2021 | Stand 02.02.2021, 15:22 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Die Hauptstraße soll auf einer Länge von fast vier Kilometern erneuert werden, inklusive der Abwasserkanäle. Das betrifft sie K1 zwischen den Straßen Kaiserforst und der Gütersloher Straße. Die Stadtverwaltung informiert über das Vorhaben, bei dem der Kreis als Straßenbaulastträger federführend ist, im Ausschuss für Bauen und Stadtentwicklung. Der tagt am Donnerstag, 4. Februar, ab 17 Uhr öffentlich in der Stadthalle - an der Hauptstraße.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG