In 117 Fällen wurde gegen die Corona-Auflage verstoßen, sich nur mit 
einer gewissen Zahl von Menschen im öffentlichen Raum zu treffen. - © Symbolfoto/ Pixabay
In 117 Fällen wurde gegen die Corona-Auflage verstoßen, sich nur mit
einer gewissen Zahl von Menschen im öffentlichen Raum zu treffen. | © Symbolfoto/ Pixabay
NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück

Corona-Verstöße in Rheda-Wiedenbrück: Mehr als 400 Verfahren eingeleitet

Das Ordnungsamt in Rheda-Wiedenbrück hat wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen bislang Bußgelder in Höhe von 41.000 Euro festgesetzt.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück. Die meisten Bürgerinnen und Bürger halten sich an die Maßnahmen und Einschränkungen, die die immer wieder aktualisierte Corona-Schutzverordnung ihnen abverlangt. Doch tun das nicht alle Rheda-Wiedenbrücker. Im vergangenen Jahr und in den ersten Tagen 2021 wurden 408 Verfahren wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen aufgenommen. Diese Zahl nennt die Pressestelle im Rathaus. Sie weist grundsätzlich darauf hin, dass das Ordnungsamt regelmäßig die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen und aller anderen Regelungen kontrolliert - in der ganzen Stadt und zu unterschiedlichen Zeiten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG