0
Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. - © Andreas Frücht
Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. | © Andreas Frücht

Werkvertragverbot Bundesarbeitsministerium: Fleischindustrie kann Gesetz nicht umgehen

Deutschlands größter Fleischverarbeiter Tönnies mit Firmenzentrale in Rheda-Wiedenbrück hat Vorwürfe zurückgewiesen, mit Firmenneugründungen die Abschaffung von Werkverträgen und Leiharbeitern in der Branche ab 2021 umgehen zu wollen.

Tobias Peter
30.07.2020 | Stand 30.07.2020, 15:30 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Deutschlands größter Fleischverarbeiter Tönnies mit Firmenzentrale in Rheda-Wiedenbrück hat Vorwürfe zurückgewiesen, mit Firmenneugründungen die Abschaffung von Werkverträgen und Leiharbeitern in der Branche ab 2021 umgehen zu wollen. Tönnies hatte zuletzt 15 sogenannte Vorratsgesellschaften am Amtsgericht Gütersloh für Rheda-Wiedenbrück ins Handelsregister eintragen lassen.

realisiert durch evolver group