Bei Tönnies sollen wegen des Corona-Ausbruchs jetzt vorübergehend die Räder still stehen. - © picture alliance/dpa
Bei Tönnies sollen wegen des Corona-Ausbruchs jetzt vorübergehend die Räder still stehen. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Corona-Ausbruch Corona bei Tönnies: Robert Tönnies fordert Rücktritt der Konzernspitze

Der massive Corona-Ausbruch im Rheda-Wiedenbrücker Tönnies-Schlachthof macht die Menschen fassungslos. Der Landrat beteuert, er wolle keinen Lockdown für den ganzen Kreis ausrufen.

Stefan Schelp
Lieselotte Hasselhoff

Martin Krause

Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Die Menschen im Kreis Gütersloh und im weiten Umkreis sind über die Zahl von 650 Neuinfektionen beim Schlachtkonzern Tönnies tief erschrocken. Von der erneuten Schließung von Schulen und Kitas genervt und von weitergehenden Lockdown-Maßnahmen bedroht, fragen sich viele in ganz OWL: Wie konnte das passieren? Landrat Sven Georg Adenauer hat sich am Morgen noch einmal zu Wort gemeldet: "Ein Lockdown für den gesamten Kreis Gütersloh wäre unerträglich, und den möchte ich so lange es geht vermeiden", sagte Adenauer im ZDF-"Morgenmagazin"...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.